Douglasie Holz: Was macht sie aus?

Von welchem Baum stammt das Holz?

Douglasie Holz wird aus dem Holz einer nordamerikanischen Baumart, der Douglasie, gewonnen. Andere gebräuchliche Namen sind Douglasfichte oder Oregon pine. Die Bäume, erreichen eine Höhe von über 100 Meter und einen Stammdurchmesser von bis zu 4m, und sind aufgrund dieser Dimensionen auch für die Gewinnung von hochwertigen Douglasie Dielen prädestiniert.
Da die Bäume im Allgemeinen 400 Jahre, im Extremfall 1400 Jahre alt werden, kann man sich leicht vorstellen, dass mit diesen Baumveteranen ein Holz heranwächst, das in seiner Dauerhaftigkeit und Urigkeit herausragend ist.

Was macht Douglasien Holz so einzigartig?

Douglasie Holz haben eine unvergleichliche Optik durch Harzinklusien und diverse Astquerschnitte. Ferner ist das Holz von der Douglasie extrem fest. Douglasien wachsen sehr schnell und gerade, sodass das Holz auch nach dem Trocknen formstabil bleibt, sich also nicht verzieht. Außerdem schiefert das Holz nicht auf, wie das zum Beispiel bei der Lärche der Fall ist. Massivholzdielen aus Douglasie halten Jahrzehnte. Die Douglasie verbessert die Wahrnehmung eines Raumes positiv, denn wenn man ein Zimmer mit Douglasie Holz betritt, beeindruckt es durch seine Natürlichkeit und Gemütlichkeit. Der warme Eindruck, den das Douglasienholz ausstrahlt, rührt von seiner leicht rötlichen Farbe her. Durch eine gezielte Oberflächenbehandlung lässt sich die herausragende Optik eines Dielenbodens aus Douglasie noch gezielt zusätzlich beeinflussen.

Ökologisch nachhaltig

Immer mehr Bauherren achten bei der Umsetzung ihrer Projekte auf die ökologische Vertretbarkeit der Baulösungen. Dabei verwenden sie Materialien, die langlebig sind und möglichst nachwachsen, um eine ausgeglichene Ökobilanz zu realisieren. Aufgrund der Langlebigkeit von Douglasie Holz bietet sich hiermit ein exakt passendes Element für die Boden- und Raumgestaltung an.

Dielenbreiten von Douglasie Holz

Douglasie Dielen gibt es in Breiten von circa 10 cm bis 50 cm. Für kleinere oder weniger genutzte Räume werden häufig die schmaleren Dielen verwendet. Große Räume brauchen dagegen eine repäsentative Struktur, die vor allem von großen Elementen unterstützt wird. Ideal für große Räume sind Douglasie Dielen von etwa 50 cm Dielenbreite.

Fußbodenheizung möglich?

Fußbodenheizungen sin heute bei Neubauten zum Standard geworden und können problemlos unter Dielen verlegt werden. Dies gilt insbesondere für Douglasie Dielen, da diese besonders formstabil sind und damit nicht zur Fugenbildung neigen. Fugen im Dielenboden entstehen meist durch einen Hitzestau unter den Dielen, und zwar hauptsächlich dann, wenn auch den Dielen noch Teppiche oder Tierfelle verlegt werden.

Douglasie Dielen auch im Außenbereich ideal

Douglasie Dielen sind nicht nur in Wohn- und Büroraumen perfekt, sondern auch im Bereich rund um das Haus und in Gartenanlagen wegen seiner Widerstandsfähigkeit gegenüber allen Witterungseinflüssen.

Pflege von Douglasie Dielen

Douglasienholz ist zwar durch Inhaltsstoffe gekennzeichnet, die einen natürlichen Holzschutz gewährleisten. Trotzdem sollte man Douglasie Dielen ab und zu mit einem speziellen Pflegeöl behandeln. Auf der einen Seite wird so die warme Ausstrahlung der Farben revitalisiert, zum anderen wird die Lebensdauer der Dielen wesentlich erhöht.